Sonntag, 8. August 2010

freie tage

balo* hatte freie tage genommen

gelacht, vino genossen, geschmaucht, freundschaft gefeiert.
derweil ist der herbst ins land gezogen
fein wie s(p)innweben und sinnlich duftend.

träume sind aufgetaucht wie walfische und delphine:
in den nächten blicke ich blau und seewassergrün,
das meer der phantasie umspült mich
ich gehe lebensbeeren pflücken im pilzwald der zeit

Keine Kommentare:

Kommentar posten