Mittwoch, 20. Oktober 2010

Eine ganz andere Art von 'Bank'-Geheimnis....

'SCHWABACH LIEST' am Dienstag, 26.10.2010 im Café am Wehr,
Limbacher Str. 12g, von 17:00 bis 17:45, Eintritt frei!

Günter Baum und Katharina Storck-Duvenbeck haben bei Schwabach liest schon ihr Buch „Die zwei Leben der Hellen Schätzler“ vorgestellt, diesmal dürfen sich die Zuhörer auf „Geheimnis einer Bank“ freuen. Eine fesselnde Liebesgeschichte, die Leser unweigerlich in ihren Bann zieht“ (Schmoeker Verlag). Im Anschluss an den Vortrag suchen die beiden Autoren das Gespräch mit dem Publikum, das u.a. erfahren darf, wie dieses Buch entstanden ist.

Die Erzählung beginnt und endet auf einer Parkbank. Im wechselseitigen Dialog wollen die Autoren Sandra und Werner ein Buch schreiben. Während ihr Manuskript Kapitel für Kapitel wächst, verschmelzen die Empfindungen ihrer Protagonisten mit ihrer eigenen Liebe. Von zarter Annäherung bis zur wollüstigen Ekstase entsteht ein Wechselbad der Gefühle, das unausweichlich auf das Ende ihres Buches zusteuert…

Katharina Storck-Duvenbeck ist freie Mitarbeiterin der Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung, redaktionelle und journalistische Mitarbeit im Knoblauchslandverlag und 2. Vorsitzende der Bezirksgruppe Mittelfranken des Verbands deutscher Schriftsteller VS in ver.di. Sie hat zahlreiche Veröffentlichungen und Lesungen aufzuweisen.

Günter Baum wurde 1936 in Görlitz geboren. Seine ersten Texte erschienen unter dem Pseudonym Waltraud Günter. Heute schreibt er unter seinem bürgerlichen Namen, Novellen, Erzählungen, Romane und auch Lyrik. Er ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller, der Freudenthalgesellschaft, im Verein Deutsche Sprache e.V., der Autorengruppe "Sonderzeit" in Roth und Mitglied der "Friends of St. George's" in England. Auszeichnung: Zwei Mal Dichterwohnung Soltau. Seit 2008 organisiert er zusammen mit Barbara Lorenz 'Schwabach liest'.

Keine Kommentare:

Kommentar posten