Montag, 30. November 2009

BaLo*s Weihrauch-Ingwer-Plätzchen


'Kreation' vom 29.11.2009

250 g Weizenmehl, 1 gestrichener Teelöffel Backpulver, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanille-Zucker, 1 Teelöffel Arrak(-Aroma), 2 Eier, 125 g kalte Butter, nach Gusto bis zu 1 gestrichener Teelöffel Weihrauchpulver (Weihrauch-Pulver, Olibanum indisch), 1 Messerspitze Nelkenpulver, 100 g kandierter Ingwer (klein geschnitten), Puderzucker zum Überzuckern nach dem Backen.

Mehl und Backpulver für den Teig mischen und auf eine Arbeitsplatte sieben. In die Mitte eine kleine Kuhle eindrücken. Den Zucker, Vanille-Zucker, das Weihrauchpulver und das Nelkenpulver gut in einer Schale vermengen und zusammen mit dem Arrak und den Eier in die Vertiefung im Mehl geben. Auf das Mehl die noch kühle Butter in Streifen auflegen und alles zügig zusammen mit dem klein geschnittenen kandierten Ingwer zu einem glatten Teig verkneten. Gut walken damit sich alles gut verbinden kann.

Den Teig in Folie wickeln und für ca. 90 Minuten in den Kühlschrank legen. Danach auf einer bemehlten Oberfläche in lange Würste von ca. 1 cm Durchmesser rollen, davon Schieben von ungefähr 1/2 cm abschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen (ergibt ca. 2 Bleche).

Die Backröhre auf 175 Minuten Ober-Unter-Hitze vorheizen. Die Bleche jeweils 20 Minuten darin backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Ein köstliches, feierliches Gebäck für weihevolle Nächte und Momente, herrlich rauchig-würzig, sanft herb mit leicht orangenschalenfruchtigem Unterton. Dazu passt u. a. ganz wundervoll ein vollmundiger Rotwein, ein heißes Kaffeechen, ein eleganter Earl Grey oder ein Nippgläschen Likör...

------------
Rezept und Bild von Barbara BaLo* Lorenz, Penzendorfer Str. 98 A, D-91126 Schwabach, +49(0)9122-638443, balodiba@yahoo.de, www.blatt-gold.com, 30.11.2009

Keine Kommentare:

Kommentar posten